Unfallversicherungen
 
Die gesetzliche Unfallversicherung deckt nur Arbeitsunfälle. Unfälle in Ihrer Freizeit gehen zu 100% zu Ihren Lasten und können existenzbedrohend werden. Übrigens passieren 2/3 aller Unfälle in der Freizeit, beim Sport und im Haushalt. Wussten Sie, dass Hausfrauen zu den am meisten bedrohten Unfallopfern gehören ?
 
unfallversicherungenKinder bis zum Schulantritt, Hausfrauen und Pensionisten haben keinen Schutz aus der
gesetzlichen Unfallversicherung!
 
Sorgen Sie daher rechtzeitig vor, um ihren Lebensstandard zu erhalten, falls Sie Ihren Beruf nicht mehr oder nur teilweise ausüben können. Hohe Kosten sind die Folge, wenn eine Behinderung plötzlich den Umbau Ihrer Wohnung oder das Adaptieren Ihres Autos notwendig macht. Die Sicherung Ihres Familieneinkommens, damit die Ausbildung der Kinder oder die Rückzahlung bestehender Wohnkredite nicht gefährdet ist; besonders für Alleinverdiener eine dringliche Notwendigkeit.
 
Unfallversicherungen beginnen bei 1% oder manchmal auch 25% Invalidität, als sinnvolle Versicherungssummen empfehlen wir ab 300% mit entsprechender Progression und guter Gliedertaxe.
Prämien / Monat beginnen bei  ca. EUR 14,00 p.M und bieten bereits eine gute Absicherung für den „worst case“.
 
Tipp vom Experten:
Da die Ausübung "extremer" Sportarten wie z.B. Fallschirmspringen, Paragleiten, Tauchen und Motorsportarten bei den meisten Versicherungen nicht eingeschlossen sind, sollten sie bei Bedarf Ihren Makler informieren.
Achtung: Die meisten sogenannten Gruppen-Schülerversicherungen bieten oft keinen ausreichenden Schutz, wenn der schlimmste Fall einer Dauerinvalidität eintritt.