Eigenheimversicherung

eigenheimversicherungDie Eigenheimversicherung versichert das Eigenheim, das ist das Wohn-Gebäude - meist ein Ein- oder Zweifamilienhaus. Je nach Versicherungsvertrag sind oft Baubestandteile (Solar - Photovoltaik, SAT, Erdwärmepumpen usw.) und Schwimmbecken sowie deren Überdachungen und Nebengebäude bis zu einem bestimmten m2 Ausmaß mitversichert.

Pergolen und Carports müssen oft separat versichert (zumindest eingemeldet) werden. Es ist u.U. auch möglich, Gartenspielplatzgeräte, Zäune, Einfriedungen und dergleichen mit einzuschließen.

Versicherbare Gefahren sind:

  • Feuer (Brand Blitzschlag, Explosion)
  • Elementarschäden (Sturm, Hagel, Starkregen, Schneedruck, Schneerutsch, Felssturz  etc.)
  • Leitungswasserschaden – oftmals kann auch Wasserverlust eingeschlossen werden
  • Gebäude- und Grundstückshaftpflicht
  • Umweltschäden
  • Glas (Flachkollektoren, Gebäudeglas)
  • Die Rohbauversicherung mit oder ohne Bauherrnhaftpflicht stellt oft die Vorstufe zur Eigenheimversicherung dar. Optional  bzw. manchmal bereits eingeschlossen sind
  • Haftpflichtversicherung für Hund bzw. Pferd. Der groben Fahrlässigkeit - bei manchen Versicherern bereits Standard - kommt immer mehr Bedeutung zu.

Tipp vom Experten:
Da Naturkatastrofen (Überschwemmungen, Vermurungen, etc.) immer häufiger auftreten, sollten Sie für eine Absicherung in geeigneter Höhe sorgen!
Diese ist jedoch nur dann garantiert, wenn die Berechnung auch der Realität entspricht (Berechnung meist nach umbauter Fläche). Hochwasserzonen (nicht versicherbar) lassen sich über das Internet bei HORA abrufen.